ja_mageia


PROMOT Automation GmbH

Erich-Weickl-Strasse 1
A-4661 Roitham

Tel.: +43 (0)7613 8300-0 
Fax:+43 (0)7613 8300-100
  
Mail: office@promot.at 

 

 

  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Home Produkte Palettenhandhabung
Palettenhandling Palmaster Drucken

Palmaster FFSWirtschaftliche Automation von Bearbeitungszentren bei kleinen und mittleren Losgrößen ist eine spannende und fordernde Aufgabenstellung. Mit der Produktreihe Palmaster bieten wir dazu passende Lösungen von der Einzelmaschinenautomation bis zur Mehrmaschinenautomation in flexiblen Fertigungssystemen.

Die komplette Produktreihe ist modular und erweiterbar aus einem standardisierten Baukasten aufgebaut.

Der Software kommt bei flexiblen Fertigungssystemen eine sehr hohe Bedeutung zu. Mit der selbst entwickelten Leitrechnersoftware Promot-Prosys erhalten Sie ein modulares System auf dem neuesten Stand der Technik. Und damit Hardware und Software aus einem Haus, ohne zusätzliche Schnittstellen!

Die Produktreihe enthält folgende Elemente:

Palmaster RZ Roboterzelle für 1-2 Maschinen
Palmaster RL Roboterzelle mit Roboter auf Lineareinheit
Palmaster SL Lineare Anordnung mit bodenmontierter Schwinge
Palmaster FFS Flexibles Fertigungssystem mit vollautomatischem Hochregallager
Prosys Modulare Leitrechnersoftware
Workshops Begleitende Workshopmodule

Palmaster RZ

Palmaster RZ

Der Palmaster RZ ist eine modular aufgebaute Robterzelle mit Knickarmroboter.

  • Einsatz von Standard-Knickarmroboter von Kuka, Fanuc oder Motoman
  • geeignet für die Automation von 1 oder 2 Maschinen
  • Beladung erfolgt je nach Maschinentyp entweder von der Vorderseite oder seitlich
  • spezielle Abschottungslösung bei Beladung von der Vorderseite zwischen Maschine und Roboterzelle
  • Modulares Baukastensystem ermöglicht flexible Anlagenkonfiguration
  • mit vollautomatischem Greiferwechsel kann sowohl Paletten- als auch Werkstückhandhabung zur Anwendung kommen.

Datenblatt

Maximales Transportgewicht 50/150/250/400kg
Maximale Palettendimension

Flugkreis 500/630/800/1000/1250mm

Maximale Palettenhöhe 500mm
Maximale Eintauchtiefe Palette 1725mm
Dimension Grundgestell ca. 3200x3200mm
Optionen Rüstplatz manuell drehbar
Palettenspannung am Rüstplatz
Ladeluke
Abschottungsmodul
Unterschiedliche Palettendimensionen im System
Zusätzliche Werkstückhandhabung (automatischer Greiferwechsel)
Erweiterung auf Palmaster RL (Lineareinheit)

Modulbaukasten


Folgende Module sind für den Palmaster RZ verfügbar...

Gestell Roboterzelle RZLadelukeAbschottungsmodulMedienmodulKnickarmroboter

Spannsystem stirnseitigWerkstückgreifer 1Werkstückgreifer 2PalettenregalZusätzliches Regalfach

PalettenerstausrüstungPalettenspannungPalettenkodierungRüststation mit DrehtürDoppelrüststation

ReinigungsstationKnick-SchwenkkranSteuerung BeckhoffBedienpanel auf KragarmZusatzpanel

Bedienpanel stationärPC-Schrank

Anwendungen

Palmaster RZ
  • Knickarmroboter (Kuka) von der Rüststation aus gesehen
  • Klemmung der Palette in der Rüststation mittels Nullpunkt-Spannsystem
PM-RZ (inkl. Werkstückhandling)
  • Beladung einer Maschine von der Front und einer Maschine seitlich
  • Doppelrüststation
  • Kombinationsvariante Palettenhandhabung und Werkstückhandhabung (automatischer Greiferwechsel)
  • vergrößerte Darstellung...
PM-RZ (seitl. Beladung)
  • Beladung von zwei Maschinen seitlich (Voraussetzung ist, dass der Späneförderer gespiegelt ausgeführt werden kann)
  • vergrößerte Darstellung...
PM-RZ (Frontbeladung)
  • Layout für zwei Maschinen mit Frontbeladung
  • Abschottungsmodul zwischen Maschine und Roboterzelle für manuelle Beladung
  • vergrößerte Darstellung...

Palmaster RL

Palmaster RL

Der Palmaster RL ist die Erweiterung des Palmaster RZ um eine Linearachse und geeignet für die Automation von mehreren Maschinen in einem flexiblen Fertigungssystem

  • lineare Anordnung
  • Knickarmroboter fährt auf einer bodenmontierten Lineareinheit
  • mitfahrende Zwischenablage für schnelle Palettenwechsel
  • Palmaster RZ kann auch zu einem späteren Zeitpunkt zum Palmaster RL ausgebaut werden (Erweiterung um eine Lineareinheit)

Datenblatt

Maximales Transportgewicht 50/150/250/400kg
Maximale Palettendimension

Flugkreis 500/630/800/1000/1250mm

Maximale Palettenhöhe 500mm
Maximale Eintauchtiefe Palette 1725mm
Dimension Grundgestell ca. 3200 Breite, Länge variabel
Optionen mitfahrende Zwischenablage (kurze Wechselzeiten)
Rüstplatz manuell drehbar
Palettenspannung am Rüstplatz
Ladeluke
Abschottungsmodul
Unterschiedliche Palettendimensionen im System
Zusätzliche Werkstückhandhabung

Modulbaukasten


Folgende Module sind für den Palmaster RL verfügbar...

Gestell Palmaster RLLadelukeAbschottungsmodulMedienmodulKnickarmroboter

Lineareinheit RoboterSpannsystem stirnseitigWerkstückgreifer 1Werkstückgreifer 2Palettenregal

Zusätzliches RegalfachPalettenerstausrüstungPalettenspannungPalettenkodierungRüststation mit Drehtür

DoppelrüststationReinigungsstationKnick-SchwenkkranSteuerung BeckhoffBedienpanel auf Kragarm

ZusatzpanelBedienpanel stationärPC-Schrank

Anwendungen

Palmaster RL
  • Roboter auf Lineareinheit
  • mitfahrende Zwischenablage für schnelle Teilewechsel

Palmaster SL

Palmaster SL

Der Palmaster SL ist im Grundaufbau identisch dem Palmaster RL. Die Besonderheit ist jedoch ein bodenmontierter, linear verfahrbarer Schwenkarmlader für Transportgewichte bis 2500kg.

  • maximale Bauhöhe 3m
  • typischerweise für 2 oder 3 Ebenen
  • flexible Layoutgestaltung durch volle Nutzung des Promot Modulbaukastens
  • erweiterbar

Datenblatt

Maximales Transportgewicht 400/800/1500/2500kg
Maximale Palettendimension Störkreis 500/630/800/1000/1250mm
Maximale Palettenhöhe 1250mm
Dimension Breite ca. 3500mm, Länge variabel
Optionen Diverse Rüstplatzvarianten
Rüstplatzaufnahme manuell drehbar
Palettenspannung am Rüstplatz, pneumatisch/hydraulisch
Ladeluke
Doppelgreifer

Modulbaukasten


Folgende Module sind für den Palmaster SL verfügbar...

Portalgestell Palmaster SLTürmodulLadelukeAbschottungsmodulSchwenkarmlader

Lineareinheit SLGreifgabelSpannsystem stirnseitigPalettenregalZusätzliches Regalfach

PalettenerstausrüstungPalettenspannungPalettenkodierungRüststation mit DrehtürDoppelrüststation

Rüststation Vario ReinigungsstationKnick-SchwenkkranSchaltschrankSteuerung Beckhoff

Bedienpanel auf KragarmZusatzpanelBedienpanel stationär

Anwendungen

Palmaster RL
  • zentrale Andordung der Rüststationen
  • Bedienpanel auf Kragarm mit Zusatzpanel, drehbar und verschiebbar

Palmaster FFS

Palmaster FMS

Der Palmaster FFS ermöglicht die Integration von mehreren Maschinen in ein flexibles Fertigungssystem.
Die Paletten mit den Vorrichtungen werden in einem vollautomatischen Hochregallager magaziniert.

  • Handhabung der Paletten mit einem Regalbediengerät
  • Vorrichtungen mit Gewichten bis 2,5to (zum Beispiel für Spanntürme auf Maschinenpaletten)
  • durch die Nutzung der Raumhöhe mittels Hochregallager ergibt sich entsprechend hohe Autonomie

Datenblatt

Maximales Transportgewicht 400/800/1500/2500kg
Maximale Palettendimension

Baugröße 1: Störkreis 500mm
Baugröße 2: Störkreis 630mm
Baugröße 3: Störkreis 800mm
Baugröße 4: Störkreis 1000mm
Baugröße 5: Störkreis 1250mm
Baugröße 6: Störkreis 1250x1600mm

Maximale Palettenhöhe 1250mm, Sondergrößen auf Anfrage
Optionen Rüstplatz manuell drehbar
Palettenspannung am Rüstplatz
Hydraulische Energiedurchführung auf Rüstplatz
Ladeluke, Bereichsabschottung
Materialeinlagerung im Regal (z.B. Europaletten mit Rohteilen)
Energierückführung in das Netz
...

Modulbaukasten


Folgende Module sind für den Palmaster FFS verfügbar...

TürmodulLadelukeAbschottungsmodulRegalbediengerätGreifgabel

DoppelteleskopZinkenabstandsverstellungHochregallagerPalettenerstausrüstungPalettenspannung

PalettenkodierungRüststation mit DrehtürDoppelrüststationMaterialpalettenschleuseRüststation Vario

ZwischenteleskopReinigungsstationKnick-SchwenkkranSchaltschrankSteuerung Beckhoff

Bedienpanel auf KragarmZusatzpanelBedienpanel stationärPC-Schrank

Anwendungen

Palmaster FMS
  • Hochregallager
  • Fahrgasse mit Regalbediengerät
  • Ladeluken als Abschottung zu den Maschinen hin
  • Tropftasse in jedem Fach
Palmaster FFS
  • Teleskoptisch
  • Beladung einer Maschinenpalette
Rüststation Vario
  • Rüststation Vario
  • Tisch drehbar
  • Hydraulische Energiedurchführung auf den Palettentisch
  • Zusätzliche Visualisierung oberhalb Rüststation

Software Promot-Prosys

Prosys-Basic_klein

Für unser flexibles Fertigungssystem Palmaster stehen zwei Softwarevarianten zur Verfügung.
Als kostengünstigere Einstiegsvariante oder falls einfachste Bedienung gewünscht ist, eignet sich unser Modul PLC Basic.
Falls weitergehende Funktionalitäten, wie zum Beispiel Werkzeugressourcenprüfung, erforderlich sind, kommt unsere Leitrechnersoftware Prosys zur Anwendung.

  • Hard- und Software aus einer Hand! Keine zusätzlichen Schnittstellen
  • Erweiterungsmodule können sofort oder aber auch zu späteren Zeitpunkten implementiert werden
  • Optional Ressourcenprüfung (Werkzeuge, Paletten, Vorrichtungen, Maschinen) und daraus abgeleitet die Bildung der Auftragsreihenfolge.

Modulbaukasten

Als kostengünstigere Einstiegsvariante oder falls einfachste Bedienung gewünscht ist...

  • Prosys Basic (einfach zu bedienende Basissoftware)

Oder die umfangreiche, modulare Leitrechnersoftware Prosys mit folgenden Modulen...

  • Prosys Standard/Pro (Grundmodul)
  • Prosys DNC (Schnittstellen-Management)
  • Prosys TM (Werkzeugmanagement)
  • Prosys NC (NC-Programm-Management)
  • Prosys APS (Simulation)
  • Prosys MDE (Maschinendatenerfassung)
  • Prosys RM (Rohmaterial-Management)
  • Prosys WH (Werkstückhandhabung)

Anwendungen

Palmaster FFS
  • Am unteren Bildschirm befinden sich die Masken für die Auftragsplanung, die Rüstmaske usw.
  • Am oberen Bildschirm wird die Anlage zusätzlich visualisiert
  • Aufträge können an der Anlage angelegt werden oder von einem ERP-System (z.B. SAP) übernommen werden


Workshops

Workshop Speziell bei kleinen Losgrößen und bei geringem Wiederholfaktor ist für eine wirtschaftliche, automatisierte Fertigung die Hardware und Software nicht das alleinige Allheilmittel. Um ein effektives flexibles Fertigungssystem zu integrieren, bedarf es der Betrachtung und Optimierung der ganzen Prozeßkette (CAM, Organisation, Maschinen, Simulation des Materialflusses,...).
  • Promot Automation unterstützt in Form von Workshops
  • die komplette Prozeßkette wird betrachtet und analysiert
  • die Kosten pro Teil stehen im Fokus
  • Erfahrungen aus der eigenen Fertigung fließen in die Workshops mit ein
  • Workshops finden entweder bei Promot oder beim Kunden statt
  • Workshops im Vorfeld einer Investitionsentscheidung als auch in der Umsetzungsphase

Kosten pro Teil

Losgröße - Wiederholfaktor

Am Ende des Tages sind die Kosten pro Teil der entscheidende Faktor. Es gilt die entscheidenden Stellhebel für Ihre Anwendung zu definieren.

Ein Beispiel, wo wir bei unseren Analysen beginnen (können), ist das folgende Bild.
Neben der Losgröße ist der Wiederholfaktor ebenso entscheidend für die Konzeption und Definition der richtigen Stellhebel...

-> Bild vergrößern

Modulbaukasten

Folgende Workshopmodule stehen zur Verfügung...

  • Modul 1: Teileanalyse
  • Modul 2: Die komplette Prozeßkette
  • Modul 3: Kosten pro Teil
  • Modul 4: Automation
  • Modul 5: Projektabwicklung

 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Highlights

Hauptprospekt.

 ProMotion_2_11Jetzt verfügbar:
Unser aktueller Prospekt ProMotion
  

Umstapelzelle Cellmaster.

Cellmaster

Die Zellenverkettung mit Umstapelzellen erhöht den Gesamtnutzungs-grad Ihrer Fertigung
(weiterlesen...